Schuhzurichtung

Bei einer orthopädischen Schuhzurichtung handelt es sich um einen "Umbau" eines handelsüblichen Konfektionsschuh. Sie dient dazu, dem Träger ein vorhandenes Leiden zu korrigieren oder zu erleichtern.

 

Die wichtigsten Maßnahmen sind:
• Ausgleich von Beinlängendifferenz oder Beckenschiefstand
• Abrollhilfe
• Augleich der Beinachse (X- und O-Bein)
• Stabilisierung
• Druckentlastung
• Stoßdämpfende Maßnahme

 

Welche Schuhe sind geeignet?

Egal, ob Sie einen klassischen Halbschuh, Pumps, Sportschuh oder auch einen modernen Sneaker tragen. Erfahrungsgemäß lässt sich jeder Schuh umarbeiten.

 

Die Besonderheit bei Orthopädie Schuh und Technik WITTMANN

Wir arbeiten – nicht wie viele Kollegen – alle Einbauten auf die Sohle, sondern wir schneiden die Originalsohle ab, bauen die Schuhzurichtung ein und kleben zuletzt die Originalsohle wieder auf den Schuh.

 

Ihr Vorteil:
Es fällt kaum auf, dass am Schuh etwas verändert worden ist und auch beim Auftritt fühlt man keinen Unterschied zwischen unterschiedlichen Sohlen und Profilen.

 

Wer bezahlt die Schuhzurichtung?

Bei Erstversorgung übernimmt Ihre gesetzliche Krankenkasse die Kosten für 3 Paar Schuhe. In den Folgejahren nur noch für 2 Paar. Sie müssen lediglich eine Rezeptgebühr zwischen 5,- und 10,- € zuzahlen, den Rest übernimmt Ihre Kasse.

 

Ihr kompetenter Partner

Sollten Sie also einmal eine Schuherhöhung, Rolle, Polster, Versteifung oder Ähnliches von Ihrem Arzt verordnet bekommen, würden wir uns freuen diese Arbeit für Sie erledigen zu dürfen.

 

nach oben

Hier finden Sie uns:

kletterschuhmacher.de by Orthopädie WITTMANN
Große Johannisgasse 2
96450 Coburg

Telefon: +49 (0)9561 90 541

 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag08:30 - 18:00
Samstag08:30 - 13:00

Wir sind DHL-Paketshop:

- Päckchen & Paket abgeben

- Porto für Päckchen &               Pakete

- Briefmarken-Sets kaufen

- Einschreibenmarke kaufen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© kletterschuhmacher.de